Es geht weiter.


  • Seit dem 13.10. liegt uns die wasserrechtliche Erlaubnis für die Bohrung und den Bau des Brunnens vom Rheinisch-Bergischen-Kreis vor.
  • Am 20.10. haben wir dem neuen Brunnenbohrer den Auftrag erteilt, den Brunnen zu bohren.
  • Im Moment kümmern wir uns um die zu fällenden Bäume. Dies ist nötig, damit der Brunnen gebohrt werden kann (Baum steht im Weg) und auch für später, damit der Rasen genug Sonne und Wind abbekommt.